Geschichte

Im Winter 1871 – im zu Ende gehenden Deutsch-Französischen Krieg – überschritten innert drei Tagen über 87‘000 Soldaten der französischen Ost-Armee (Bourbaki-Armee) bei Les Verrières, St. Croix, Vallorbe und Ballaigues die Schweizer Grenze. Die Soldaten waren miserabel ausgerüstet, physisch und moralisch in einem desolaten Zustand. Als nicht Krieg führendes neutrales Land konnte die Schweiz die Bourbaki-Armee bis zum Ende des Konflikts internieren. Nach der Entwaffnung wurden die Soldaten durch die lokale Bevölkerung, trotz Ängsten und Verunsicherungen, verpflegt und medizinisch versorgt und in 188 Schweizer Gemeinden untergebracht. Kulturelle Grenzen wurden aufgebrochen, die Angst vor den Unbekannten wich Solidarität, Neugier und Gastfreundschaft. Am Ende des Krieges waren aus den Fremden, den «ungebetenen Gästen», vielerorts Freunde geworden. Das Rundbild «Bourbaki Panorama» – 1881 von Edouard Castres gemalt – führt das Elend vor Augen, das kriegerische Konflikte auslösen können. Es stellt dar, wie Zivilgesellschaft, Staat und Hilfswerke diese gewaltige Aufgabe mit einer selbstverständlichen Solidarität angepackt haben, was bis heute die humanitäre Tradition der Schweiz zementiert.

Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte des Bourbaki Panorama.

Facts

19.07.1870 Kriegserklärung Frankreich an Preussen
10.05.1871 Kriegsende
01.02.1871 Übertritt der Bourbaki-Armee in die CH
87'847 Internierte französische Soldaten
   
  ENTWAFFNUNG
284 Geschütze und Mitrailleusen
1'158 Kriegsfuhrwerke
64'800 blanke Waffen
63'400 Gewehre

Literaturtipps

Chenut, Yves: 
Les dernières chevauchées des vaincus.
De Besançon à Bischofszell
via Villersexel, Janvier-mars 1871.
Roman historique (französisch).
Besançon 2000

von Arx, Bernhard
Konfrontation
Die Wahrheit über die Bourbaki-Legende
Verlag Neue Zürcher Zeitung, 2010 (vergriffen)

Deicher, Patrick: 
Die Internierung der Bourbaki-Armee
Luzern 2009
  
Finck, Heinz-Dieter/Ganz, Michael T.: 
Bourbaki Panorama
Zürich 2000
  
Finck, Heinz-Dieter/Ganz, Michael T.: 
Le Panorama Bourbaki (französisch)
Besançon 2002
 
Fuhrer, Hans Rudolf: 
Grenzbesetzung 1870/71 und
die Internierung der Bourbaki-Armee.
Bern 2002

Lustenberger, Werner: 
Als Luzerner Milizen eingreifen mussten.
Luzerner Milizen haben einen Viertel
der Bourbaki Armee entwaffnet.
Hitzkirch, 1998

Moll, Bruno:
Film: Illusionswelten - Das Bourbaki Panorama Luzern
Deutsche Originalversion mit französichen
und englischen Untertiteln, 30 Min.

Petit, Jean: 
Face à la Prusse 1870-1871.
Les combats, le refuge suisse,
La Saône-et-Loire (französisch).
Macon 2002  

Rombout, Ton (Hg.):
The Panorama Phenomenon (englisch).
Eine Publikation des Panorama Mesdag und
des Internationalen Panorama Councils.
Den Haag 2006 

Steiner Yvonne:
Henry Dunant. Biographie.
Herisau 2010

Wall, Jeff: 
Restauration.
Das Bourbaki Panorama Luzern
als Drehort für eine Installation.
Luzern und Düsseldorf 1994

Kontakt

Eine Auswahl der Publikationen ist in unserem Museums-Shop erhältlich. Die Publikationen können auch telefonisch oder via E-Mail bestellt werden.

T +41 41 412 30 30
info@bourbakipanorama.ch

Downloads

Publikationsliste Bourbaki Panorama