Pan-öko-rama

«Von Wolf, Wald und Wermutstropfen: Flora und Fauna im historischen Rundbild»

Warum wagt sich der Wolf im Winter 1871 bis in Siedlungsgebiete vor? Die wechselvolle Geschichte des Waldes im Jura – wie wird er wohl in hundert Jahren aussehen? Und welchen Kräutern aus den jurassischen Gärten verdankt der berühmt-berüchtigte Absinth seinen besonderen Geschmack?

Ausgehend von Edouard Castres Monumentalbild aus dem Jahre 1881 betrachten wir Flora und Fauna im Val-de-Travers: Geschichten von der Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt von damals bist heute – für Klein bis Gross.

Am Museumswochenende wartet eine besondere Absinth-Überraschung auf Sie. Kommen Sie vorbei und nehmen Sie sich Auge und Mund voll! 

Zurück zur Übersicht

16.05.20
Samstag, 13.30–14.15 Uhr

Tandem-Führung mit Barbara Steiner, Assistentin der Museumsleiterin Bourbaki Panorama und Marie-Louise Kieffer, Umweltberaterin öko-forum 

Treffpunkt: Museums-Réception Bourbaki Panorama

Die Führung ist kostenlos. Sie bezahlen einzig den Museumseintritt. 

Die Führung findet im Rahmen des Luzerner Museumswochenendes statt. 
Weitere Informationen entnehmen Sie dem Detailprogramm