Pan-öko-rama

Von Wolf, Wald und Wermutstropfen: Flora und Fauna im historischen Rundbild

Warum wagt sich der Wolf im Winter 1871 bis in die Siedlungsgebiete vor? Wie kam eigentlich der Jura zu seinen vielen Rottannen und wie werden seine Wälder wohl in hundert Jahren aussehen? Welchen Kräutern aus den jurassischen Gärten verdankt der berühmt-berüchtigte Absinth seinen besonderen Geschmack? Und was hat eigentlich das blaublühende Flachsblümchen mit dem Riesenrundbild zu tun?

Ausgehend von Edouard Castres Monumentalbild aus dem Jahre 1881 betrachten wir Flora und Fauna im Val-de-Travers: Geschichten von der Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt von damals bis heute – für Klein bis Gross.

Zurück zur Übersicht

24.08.2024
Samstag, 11–12 Uhr

Öffentliche Tandemführung mit zwei «Hochwächtlern» anlässlich des 150-Jahre-Jubiläums des Quartiervereins Hochwacht: Das Bourbaki Panorama im Gespräch mit der Umweltberatung Luzern

Mit Marie-Louise Kieffer und Barbara Steiner

Mit hochprozentigem «Probiererli» im Anschluss an die Führung.

Treffpunkt: Museums-Réception Bourbaki Panorama