Liegenschaft

Die Liegenschaft Bourbaki Panorama liegt am Rand der Luzerner Altstadt und gehört zur «Touristenmeile» von Luzern. Das 1889 erbaute Gebäude mit dem im Jahr 2000 eröffneten multifunktionalen Komplex mit gläsernem Mantelbau steht unter Denkmalsschutz und wird als schützenswertes Objekt im Bauinventar des Kantons Luzern aufgeführt.

Das Gebäude vereint heute das berühmte Panorama mit einem multikulturellen Angebotsmix unter einem Dach. Als «Haus für Begegnung, Medien und Kultur» leistet das Bourbaki Panorama einen Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt Luzern.

Die Stiftung Bourbaki Panorama Luzern ist Miteigentümerin der Liegenschaft. Der anderen Miteigentümerin – der Stadt Luzern – gehören die Räumlichkeiten der Stadtbibliothek. Zusammen bilden sie die STWEG Bourbaki Panorama, die Stockwerkeigentümergemeinschaft.

Kantonales Denkmalverzeichnis und Bauinventar

Adresse

Bourbaki Panorama
Löwenplatz 11
CH-6004 Luzern
T +41 41 412 30 30
info@bourbakipanorama.ch
google maps

Kontakt

Marcel Zurkirchen
Leiter Liegenschaft & Finanzen
Stiftung Bourbaki Panorama
c/o Procliente Treuhand AG
Postfach
CH-6021 Emmenbrücke

T +41 41 262 09 30
m.zurkirchen@procliente.ch


Hausgeschichte

Im Jahre 1885 scheitern die Pläne für ein Panorama mit der Schlacht bei Sempach am Löwenplatz in Luzern endgültig. Vier Jahre später aber – 1889 – zieht der Panoramaunternehmer Benjamin Henneberg mit seinem Bourbaki Panorama, das er seit 1881 in Genf präsentiert hat, nach Luzern. Zuerst wird der Rundbau für das Bild realisiert und eröffnet, bald darauf folgen die einstöckigen Magazins, die fortan die Rotunde umfassen.

Wohl unter dem Druck der zunehmenden Konkurrenz des Lichtspiels – des Films – verkauft David Alfred Henneberg 1925 die Liegenschaft an das Luzerner Unternehmen Koch & Söhne. Dieses lässt im Erdgeschoss eine damals topmoderne Garage mit dem heute noch funktionstüchtigen Drehkranz der Firma Schindler einbauen, die 1949 vergrössert wird.

In den frühen 1980er Jahre verkauft die Koch AG die Liegenschaft am Löwenplatz. Seit 1985 benutzen kulturelle Institutionen einen Teil der Garagenräume, bevor die Liegenschaft zwischen 1996-2000 komplett umgebaut und im Jahr 2000 wieder eröffnet wird.

Buchtipp

Andreas Bürgi
Eine touristische Bilderfabrik Kommerz, Vergnügen und Belehrung am Luzerner Löwenplatz, 1850–1914
Unter Mitarbeit von Philipp Flury und Claudia Hermann
Gebunden
2016. 212 Seiten, 38 Farbabbildungen
ISBN 978-3-0340-1296-6
Chronos Verlag, Zürich

Erhältlich an der Museums-Réception im Bourbaki Panorama.


Unsere Partner im Haus

Das Bourbaki Panorama – mit seinem Herzstück, dem gleichnamigen Rundgemälde und Museum aus dem Jahr 1881 – ist ein kultureller Treffpunkt in der Stadt Luzern. Durch die verschiedenen Akteure unter einem Dach wird das Haus von einem heterogenen Publikum aus vielen Bevölkerungs- und Altersschichten besucht – die meisten mit einer überdurchschnittlichen Affinität zu Kultur, Literatur, Kunst, Geschichte und Film. Der Mix an Unterhaltungs- und Bildungsangeboten unter einem Dach ist einzigartig in der Stadt Luzern und in der ganzen Schweiz.